Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu BesserAtmen Nasenstrips.

BesserAtmen Nasenstrips

13.07.10 - 12:23 Uhr

von: Messina

Allergien – Ursachen, Symptome und die Wirksamkeit des BesserAtmen Nasenstrips.

Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems auf in der Regel harmlose Umweltstoffe, sogenannte Allergene. Das Immunsystem reagiert auf diese Stoffe wie auf einen Krankheitserreger – nur viel stärker. Jeder Stoff aus der Umwelt kann zum Allergen, also zum Auslöser einer Allergie, werden, unter anderem z.B. Metalle und Chemikalien, aber auch tierische Produkte oder Pflanzen bzw. deren Pollen.

2010-07-13_schneuzen

Schätzungen zufolge leiden 30 bis 50 % der deutschen Bevölkerung an mindestens einer Allergie.

Was sagt aktuell der Allergie-Kalender:
„In Deutschland, Österreich und der Schweiz müssen Allergiker derzeit in einigen Regionen mit Pollen dieser Pflanzen rechnen: Ambrosia, Beifuß, Birke, Brennessel, Eiche, Gräser, Kiefer, Pappel, Roggen, Spitzwegerich“
Quelle: http://www.allergie-kalender.de/

Entstehung einer Allergie:

Eigentlich währt wehrt unser Immunsystem Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Parasiten) ab. Es bildet dazu Abwehrzellen. Das Immunsystem ist dabei so clever, dass es sich nach einem Kontakt mit einem Krankheitserreger „merkt“, mit welchen Abwehrzellen der zu bekämpfen ist – und so kann es beim nächsten Kontakt schnell reagieren.

Bei Kontakt mit einem eigentlich harmlosen Allergen kann das so ähnlich ablaufen. Der Körper bildet entsprechende Antikörper zur Bekämpfung aus. Bei jedem neuen Kontakt mit dem Allergen aktiviert er diese Antikörper und es kommt zur allergischen Reaktion. Die kann sich wie folgt äußern:

• an den Schleimhäuten (z.B. als Heuschnupfen, Bindehautentzündung)
• an den Atemwege
• an der Haut (z.B. als Neurodermitis, Kontaktekzem)
• im Gastrointestinaltrakt (Erbrechen, Durchfälle)
• als akuter Notfall (anaphylaktischer Schock)

Besser AtmenNasenstrips können Allergikern helfen.
Ist die Nase aufgrund von allergischem Schnupfen und Heuschnupfen verstopft, dann können BesserAtmen Nasenstips Linderung verschaffen. Ihre Wirkung bei Allergikern mit eingeschränkter Nasenatmung konnte klinisch belegt werden. Allergiker berichteten dabei über eine bis zu 80% verbesserte Nasenatmung im Sitzen und bis zu 50% verbesserte Nasenatmung im Liegen.
Quelle: Amis TC, et al. J Appl Physiol, 1999; 86:1638-1643

2010-07-13_diagramm
Subjektiv empfundene, verbesserte Nasenatmung nachdem der BesserAtmen Nasenstrips aufgeklebt wurde.

Alternative zu abschwellenden Nasensprays.
Bei Schnupfen und Heuschnupfen sind die BesserAtmen Nasenstrips zudem eine echte Alternative zu abschwellenden Nasensprays, da ihre Wirkung länger anhält (bis zu 12 Stunden) und sie ohne arzneiliche Inhaltsstoffe wirken. Somit treten keinerlei Wechselwirkungen mit Arzneimitteln auf und die Nasenstrips sind deshalb auch für Kinder ab 5 Jahren, für Schwangere und z.B. für Bluthochdruckpatienten oder Diabetiker bestens geeignet.

Leidet Ihr an einer Allergie, die die Nasenatmung beeinträchtigt?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 13.07.10 - 12:48 Uhr

    von: blissi

    Ich persönlich leide zum Glück an keiner Allergie, nur mein zukünftiger Schwiegersohn, der hat einen Dauerschnupfen. Er hat eine Allergie gegen Gänsefedern und eine ganz leichte Allergie gegen Hausstaub.

  • 13.07.10 - 12:51 Uhr

    von: mamaresi

    zum Glück bin ich selber nicht betroffen ;-)
    kenn aber viele die erst in meinem Alter – über 30- angefangen haben,
    allergisch auf diverse Gräser und Blütenpollen zu reagieren
    Bei meiner Kleinen wird es auch von Jahr zu Jahr heftiger
    erst nur leichtes Niesen aber mittlerweile ist die Nase richtig zu und die Augen rot und tränend :-(

  • 13.07.10 - 12:55 Uhr

    von: Rappermutti

    Ich leide unter jedem ein bisschen, etwas Birke, etwas Hasel, etwas Roggen, etwas Gräser. Eine gute Mischung und mit dem Telfast (welche ich bei bedarf nehme)was ich verschrieben bekomme gehts ganz gut. Wenn ich allerdings mit den Nasenstrip´s gut zurecht komme, könnte ich sicher ein oder die andere Tablette weglassen. Das wäre schon klasse

  • 13.07.10 - 12:55 Uhr

    von: Korsika

    nein Gott sei Dank nicht.

  • 13.07.10 - 12:56 Uhr

    von: Korsika

    nein, Gott sei Dank nicht.

  • 13.07.10 - 12:57 Uhr

    von: Stitch857

    Ich habe keine Allergie, welche meine Nase beeinträchtigt, aber meine Nase ist dauernd zu, ich schnarche deswegen fürchterlich ;)

  • 13.07.10 - 12:58 Uhr

    von: karstenfalz

    Ich leide auch an einer Alergie die die Nasenschleimhäute anschwellen läßt. Aber bei mir hält es sich noch in Grenzen. Nachts ist es am schlimmsten. Dann wache ich schreckartig auf, weil einem die Luft wegbleibt. Es ist dann schlagartig da. Bei meiner Frau ist es noch schlimmer . Sie hat es immer, das ganze Jahr über. Ich kann mich nicht daran erinnern, das es für längere Zeit mal weg war. Sie schläft sehr schlecht und unruhig.

  • 13.07.10 - 13:00 Uhr

    von: goldmarie66

    wir haben hier in unserer Familie leider alles Allergiker, auch ich leider darunter, erst heute früh hatte ich einen Allergieanfall da ich eine Baustelle betrat und dort der Staub in der Luft lag, ich hatte richtig Panik keine Luft mehr zu bekommen und musste raus. Wobei ich draußen auch Probleme habe, ich leider unter Pollenallergie, bald kommt der Beifuß und ich hasse es wenn die Nasenschleimhäute anschwellen.

  • 13.07.10 - 13:04 Uhr

    von: Ronnyri

    Heuschnupfen (Birke, Erle, Hasel, mache deswegen zur Zeit eine Desensibilisierung, da schon Kreuzallergie) und Hausstaub. Dadurch leide ich unter Dauerschnupfen.

  • 13.07.10 - 13:10 Uhr

    von: monkasati

    Ich habe auch Allergien, leide an dauergeschwollene Nasenschleimhäute.

  • 13.07.10 - 13:16 Uhr

    von: kajomali

    auch in unserer Familie sind alle Allergiker. Zurzeit ist es besonders unangenehm. Ich selber leide auch unter Dauerschnupfen.

  • 13.07.10 - 13:18 Uhr

    von: wunderchen

    Ich bin so gegen ziemlich viel was so blüht auf unseren Wiesen allergisch :( Birke ganz extrem (mittlerweile auch ne Kreuzallergie und kann keinen Apfel mehr essen) und Gräser ebenfalls sehr extrem. Ohne Medikamente überlebe ich den Sommer nicht und hab eigentlich eine dauernd angeschwollene Nase und kann sehr schlecht atmen.

  • 13.07.10 - 13:31 Uhr

    von: Senfkorn

    Zum Glück habe ich keine Allergie.

    Was mich aber erstaunt ist, dass die subjektiv empfundene, verbesserte Nasenatmung im Sitzen höher ist als im Liegen.
    Wenn ich Erkältet bin und Schnupfen habe ist bei mir es genau umgekehrt.

  • 13.07.10 - 13:34 Uhr

    von: Schwichi

    Ich bin seid meiner Kindheit gegen alles mögliche Allergisch: Frühblüher, Hausstaub, Roggen, Gräser, Tierhaar, Daunen… ganz schön lästig!!! Auch das Problem mit den Kreuzallergien kenne ich ganz gut.
    Und mein Mann muss mit leiden, weil ich natürlich mit verstopfter Nase auch oft schnarche. :-(

  • 13.07.10 - 13:37 Uhr

    von: BerlinTwinmom

    Ich zum Glück nicht, aber mein Mann und meine Mutter leiden unter diesen Allergien. Der Artikel heute war echt informativ.

  • 13.07.10 - 13:39 Uhr

    von: AntjeWeb

    Ja leider bin ich auch Allergiker – dieses Jahr ist es auch irgendwie besonders schlimm :(
    Ich glaube ja das es an dem schlechten Maiwetter liegt und nicht daran das vielleicht noch ein paar neue Sachen dazu gekommen sind.

  • 13.07.10 - 13:40 Uhr

    von: Testament

    Ich leide manchmal an Heuschnupfen…bin gespannt ob die Nasenstrips mein Schnarchen etwas eindämmen :)

  • 13.07.10 - 13:43 Uhr

    von: vanceregnet

    Eine Allergie ist mir zum Glück erspart geblieben. Aber meine Tochter hat des öfteren Probleme mit der Nasenatmung. Die darf dann gleich testen :-)

  • 13.07.10 - 14:02 Uhr

    von: schlumpfi78

    Ja ich hab auch ne Pollenallergie mit allergischem Asthma, zur zeit nehm ich tabletten und abschwelendes nasenspray. Ich hoffe das ich durch die Naenstrips besser luft bekomm.

  • 13.07.10 - 14:16 Uhr

    von: WatteDrachen

    Mein Mann und ich sind Allergiker und dieses Jahr war es durch den hohen Pollenflug echt heftig.

  • 13.07.10 - 14:18 Uhr

    von: Doro97

    Ich bin zum Glück nur auf Hausstaub und Milben allergisch. Jetzt werden einigige denken, warum nur? Dem ist man doch auch jeden Tag ausgesetzt! Das stimmt schon, aber es muss schon ernorm staubig sein, dass mir die Nase läuft und die Augen jucken. Das kommt eigentlich nur ab und zu in den Zimmern unserer Jungs vor, wenn sie mal wieder eine Ewigkeit nicht aufgeräumt haben. Aber da kann man sich ja fern halten :-) !

  • 13.07.10 - 15:13 Uhr

    von: Sunsy

    Ich nehme an, dass wir beide an Allergien leiden (auch wenn ich mich nicht habe testen lassen). Fakt ist jedoch, dass ich nie ohne Taschentücher das Haus verlasse, weil ich fast täglich meine Nase von Sekret befreien muss. Und das kann keine normale Erkältung mehr sein, sonst würden sie sich stetig ablösen mit nur wenigen Tagen “ohne” dazwischen.

    Ich bin also durchaus gespannt und würde mich freuen, die Nasenstrips testen zu dürfen. Das wäre der Durchbruch für mich, wenn die mir helfen würden, nicht nur besser zu schlafen, sondern auch auf die ständigen abschwellenden Nasensprays verzichten zu können, die für die Schleimhäute ja Gift sind.

  • 13.07.10 - 15:17 Uhr

    von: jogger_schnecke

    Jaaaa, jede Menge *lach* Wo fange ich an … ???
    Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Katze, Vögel, Gräser etc.
    Ansonsten kann ich noch ein paar Nahrungsmittel-Allergien anbieten ;-)

  • 13.07.10 - 15:27 Uhr

    von: Helma.W

    Ja ,ich habe eine Allergie gegen z..B
    Buche/Birke ,
    Hausstaub &
    Milben,Schimmelpilze etc….

    Das Nasenatmen fällt mir sehr schwer …man ständig eine dichte/geschwollene Nase

    Das einfach unangenehm …

    Lg

  • 13.07.10 - 15:41 Uhr

    von: Antji

    Ich habe auch Allergien – Heuschnupfen fast das ganze Jahr, ab und zu Hausstaub, aber nur bei Teppichüberhang.

  • 13.07.10 - 16:46 Uhr

    von: KathiB1980

    ich habe seit 18 jahren starke allergien und kreuzallergien. ich leide mittlerweile an allem ziemlich stark…desensibiliesierung hats leider nur noch schlimmer gemacht. mein arzt meinte nur salopp ich soll ne expedition nach dem nordpol machen…
    bin echt gespannt, ob die stripes wirklich die linderungen bringen bei verstopfter nase…

  • 13.07.10 - 16:47 Uhr

    von: Dahny

    Ja ich habe Allergien. Neurodermitis, Heuschnupfen, Hausstaub, wenige Medikamente und auf fast alle Haustiere ( nur nicht auf Vogel). Daher kann ich niemals ein Haustier halten. Zudem bin ich im moment schwanger und habe auch deswegen eine verstopfte Nase. Ich achte seit beginn dieses Projekts verstärkt auf meine Atmung und muß feststellen, das ich eingendlich immer durch den Mund atme. Ich hoffe ich kann auch am Praxisteil teinehmen und die Nasenstrips testen.

  • 13.07.10 - 16:53 Uhr

    von: strandmurmel

    Tiere gehen bei mir so… Leider habe ich dafür Allergien gegen alles was blüht, außer Kiwi, Karotte, Kümmel und Anis. Bis auf Karotte schmeckt mir der Rest aber nicht ;-(
    Im Moment ist es sehr klassisch, die Nase ist zu, man atmet schwerer und hat morgens immer einen leicht geschwollenen und gereizten Hals. Super Sache!
    Natürlich greift man auf alle möglichen und unmöglichen Hilfe zurück und bleibt meist bei den Nasenspray´s hängen.

    Ich würde mir wünschen das die Strip´s da Linderung verschaffen!

  • 13.07.10 - 16:58 Uhr

    von: Butterblume

    Ich hab auch Allergien. Gegen den Hausstaub lass ich mich grad spritzen. Beim Heuschnupfen ist das nicht sooo schlimm, dass ich diese Tortour nochmal über mich ergehen lassen will. Was aber nicht heißt, dass die verstopfte nase und die verquollenen Augen so ziemlich jeden morgen nicht nerven (mal von den blöden Sprüchen der Arbeitskollegen abgesehen ;-) ) Und auch tagsüber wäre es manchmal angenehmer (z.b. beim sport) mal so richtig durchatmen zu können.

  • 13.07.10 - 17:07 Uhr

    von: laziorom

    Ich habe oft schnupfen,aber ob ich gegen irgenwas allergisch bin weiß ich nicht,hab ich noch nicht testen lassen,einige meinen es könnte sein das ich Heuschnupfen habe,müßte ich mal abklären lassen.

  • 13.07.10 - 18:15 Uhr

    von: Holgimaus

    Meine Nase ist eigentlich dauernd verstopft. Aber Allergien sind bis jetzt noch keine nachgewiesen worden, trotz mehrerer Tests.

  • 13.07.10 - 18:52 Uhr

    von: Shadow45

    Da ich unter leichtem Heuschnupfen leide, hoffe ich, dass die Strips auch mir Linderung verschaffen können.

  • 13.07.10 - 19:00 Uhr

    von: gitte39

    Ich habe Allergien gegen Heuschnupfen und Stau , und tierhaare ! Habe meine Nase das ganze Jahr zu ! Hoffe mit den Strips Linderung

  • 13.07.10 - 19:02 Uhr

    von: rennbesen

    Allergien habe ich keine, aber ich leide darunter, dass meine Nase eigentlich immer irgendwie zu ist. Da hilft auch kein naseputzen. Besonders schlimm ist es auch wenn ich in die Sonne gehe, dann ist die Nase sofort dicht. Geht gar nichts mehr. Und bei den Temperaturen zur Zeit und der permanenten Mundatmung bin ich wie ausgetrocknet. Hoffe das es mit den Nasenstrips zumindestens nachts besser klappt mit der Atmung, sofern ich am Praxisteil teilnehme.

  • 13.07.10 - 19:04 Uhr

    von: maney

    Ich bin leider nicht dabei, aber ich werde eure Erfahrungsberichte verfolgen und meinem Freund bestimmt Nasenstrips kaufen, damit ICH endlich besser schlafen kann ;-)
    Was kosten die Dinger? :)

  • 13.07.10 - 19:13 Uhr

    von: suku

    Mein Mann und ich leiden leider verstärkt an Allergien…..
    Mal sehen wie da die Nasenstrips für eine Linderung der Symptome sorgen…..

  • 13.07.10 - 19:26 Uhr

    von: atla1

    Also ich habe von mitte Februar bis etwa mitte Sebtember mit Heuschnupfen zu tun,da ich so gegen ziemlich alles allergisch bin.Als gegener von Tabletten und sowas finde ich es richtig klasse das es auch eine alternative gibt.Wenn es wirklich so gut hilft werde ich da wohl Dauerkunde der Nasenstrips werden.:-)

  • 13.07.10 - 19:28 Uhr

    von: ant69

    ja leider und gerade sind es birke und diese verflixte staub allergie!!!

    das ist der nachteil am sommer^^

  • 13.07.10 - 19:36 Uhr

    von: fiatflitzer

    Ja ,leider hat sich bei meiner 14 jährigen Tochter letztes Jahr Heuschnupfen ( Birke, Erle,…)+ Allergie auf Katzenhaare herausgestellt.

  • 13.07.10 - 19:38 Uhr

    von: zuckerpiep

    JA, ich leide! Habe einen Heuschnupfen, der mich inzwischen fast das ganze Jahr hindurch plagt. Durch das heiße trockene Klima bin ich grad sehr geplagt… Von mir aus könnten wir jetzt sofort mit dem Praxisteil loslegen ;-)

  • 13.07.10 - 19:54 Uhr

    von: FlowerWitch

    Bei uns in der Familie sind alle Allergiker, mein Mann schnarcht mir jede Nacht so die Ohren voll, es ist richtig schlimm.

    Bin mal gespannt, ob die Nasenstrips da helfen.

  • 13.07.10 - 19:55 Uhr

    von: matara

    Ja ich kenne das Problem gerade jetzt in der Hochsaison des Heuschnupfens. Aber einiger meiner bekannten habe so eine art dauer Schnupfen. Ich freu mich auf den praxisteil :-)

  • 13.07.10 - 20:01 Uhr

    von: xsunny1979

    ein großteil meiner familie ist stark allergie-betroffen. Mein mann hatte als kind so starken heuschnupfen, daß er zu hochzeiten der pollen zeitweise zu ersticken drohte. Heute ist es gott sei dank etwas besser und nicht mehr dermaßen dramatisch. Aber er leidet noch immer, wie viele andere in der familie. Ich selbst bekomme auch zeitweise sehr schlecht luft, leide aber eher darunter, daß mein mann schnarcht wie ein urwald-holzfäller. Wenn einem da schon soviel schlaf fehlt und man dazu noch 3 kleine kinder hat, davon ein säugling, dann geht man irgentwann am stock.

  • 13.07.10 - 20:12 Uhr

    von: Inu09

    Auch bei uns sind Allergien besonders jetzt im Sommer tägliches Thema: Gräser, Roggen, Birke und Eiche sowie auch Hausstaubmilben machen uns das Leben schwer.
    Den Artikel finde ich sehr interessant, die Erfolgsquote lässt uns hoffen!

  • 13.07.10 - 20:17 Uhr

    von: annika110479

    Bei uns in der Familie und Bekanntenkreis gibt es alles. Allergiker bis Schnarcher usw.
    Bin ja mal gespannt wie die Nasenstrips ankommen.

  • 13.07.10 - 20:32 Uhr

    von: Seekatze

    Werde die Strips bei meiner Tochter ausprobieren, die Allergikerin ist. Gespannt bin.

  • 13.07.10 - 20:32 Uhr

    von: sabru

    Meine Frau hat Heuschnupfen, hoffentlich kann sie mit den Stripes besser schlafen. Ich finde den Artikel gut und freue mich riesig auf den Praxisteil.

  • 13.07.10 - 20:59 Uhr

    von: Pepsa

    Leider hab ich eine ganze Menge Allergien. Angefangen bei den Frühjahrsblühern über Gräser bis hin zu den landesüblichen Bäumen (Birke, Erle, Hasel, etc.). Dazu kommen Hausstaubmilben, Tierhaare und Schimmel. Yo. Eine ganze Menge Dinge, die mir in aller Regelmäßigkeit die Nase verstopfen :(

  • 13.07.10 - 21:01 Uhr

    von: hellah

    Ich persönlich nicht,aber viele Freunde und Verwandte von mir.Meine Nichte hat z.B,eine Milbenallergie und wenn sie bei mir schläft hat sie morgens immer eine verstopfte Nase.Eine Freundin reagiert allergisch auf Tierhaare und die andere auf Gräser.freue mich schon ,wenn ich die Proben weiter geben darf.

  • 13.07.10 - 21:02 Uhr

    von: bauerst

    Leider habe sowohl ich als auch meine ganze Famile = Frau, Sohn, Tochter Heuschnupfen. Bin mal gespannt, ob die Nasenstrips eine Erleichterung bringen.

  • 13.07.10 - 21:04 Uhr

    von: Saturn1

    Ich selbst habe keine bekannte Allergie, aber wenn ich sehe, wie meine Tochter sich mit ihrem Heuschnupfen, der Tierhaarallergie und diversen Lebensmittelunverträglichkeiten quält, würde ich zu gern sehen, wie die Strips ihr ein wenig Linderung verschaffen können

  • 13.07.10 - 21:10 Uhr

    von: P1Next

    Leider leide ich ziemlich unter Pollenallergien, und diversen Lebensmittelallergien. Von Februar bis ende Oktober durchgängig. Zum Glück zwar nicht immer gleich schlimm, aber verzichten wurde ich doch gerne darauf. Hoffe das mir die Nasenstrips in der Hinsicht auf die Nase wieter helfen können.

  • 13.07.10 - 21:26 Uhr

    von: JimboJones

    Ja, das kann man wohl sagen. Bin so ziemlich gegen alles was blüht allergisch. Ohne Dauermedikation ist der Frühling/Sommer kaum zu überstehen. Die NasenStrips wären zwar kein Ersatz aber eine willkommene Unterstützung.

  • 13.07.10 - 21:31 Uhr

    von: Sigi1963

    Leidiges Thema, kaum einer in meinem Bekanntenkreis hat sie nicht. Wer hat sowas erfunden?

  • 13.07.10 - 21:37 Uhr

    von: Engel1975

    Mein Mann hat starken Heuschnupfen und das von Anbeginn der Blühzeit. Bei mir ist es nicht so stark ausgeprägt. Meine Kinder zeigen erste Anzeichen einer Allergie auf Hausstaub und zeigen auch Heuschnupfensymptome. Was mich noch interessieren würde, warum die Strips erst ab einem Alter von 5 Jahren benutzt werden dürfen? Pflaster tragen Kinder doch auch schon ab dem Babyalter und gerade bei Babys ist das Problem mit verstopften Nasen allen Müttern bekannt. Mein Sohn ist jetzt fast vier Jahre alt und würde sehr sorgsam mit so einem Nasenstrip umgehen.

  • 13.07.10 - 21:38 Uhr

    von: eline

    Mag sein, dass das Nasenpflaster die Atmung erleichtert, aber ich halte es bei Allergien trotzdem für nicht besonders gut, denn die allergieauslösenden Stoffe kommen so noch viel leichter in die Atemwege.
    Deshalb ist es fast schon gefährlich das Nasenpflaster ohne eine weitere Behandlung bei Allergien zu empfehlen.

  • 13.07.10 - 21:44 Uhr

    von: abejamala

    jo, ich habe irgendwie alles…. Heuschnupfen, Tierhaarallergie, Hausstaubmilben, Neurodermitis… Dazu in ich noch schwanger und schnarche wegen der Hormone (lassen die Nase zuschwellen)… Ich würde sie wirklich gerne testen, damit ich (und mein Freund) vielleicht einigermaßen schlafen kann… ;) )

  • 13.07.10 - 21:48 Uhr

    von: Snorki

    Also ich würde das Nasenpflaster während der Allergiezeit auch nicht tagsüber tragen. Sondern nachts zum Schlafen.. denn da quält mich die verstopfte Nase besonders. Und da nehme ich nicht gern ein abschwellendes Nasenspray wegen der Nebenwirkungen. So mußte ich es bisher ertragen. Nun bin ich gespannt, ob mir die Pflaster den Schlaf erleichtern.
    Und die Pollen sind so klein… die kommen in die Nase…ganz egal wie verstopft sie ist !

  • 13.07.10 - 21:49 Uhr

    von: miko

    Ich habe Heuschnupfen und wäre dankbar wenn die Nasenstrips wirklich helfen würden wieder mehr Luft zu bekommen. Besonders im Sommer ganz früh am morgen ist es am schlimmsten.

  • 13.07.10 - 22:00 Uhr

    von: Moeffeline

    Denke bei verstopfter Nase ist man froh über jede Hilfe. Zu Hause dürfte es auch kein Problem sein, wen das optische Aussehen stört.

  • 13.07.10 - 22:09 Uhr

    von: Carmencitabn

    glücklicherweise nicht. Aber meine Freundin hat solche massiven Probleme, dass sie unter Asthma leidet und manche Nächte vor geschwollenen Schleimhäuten gar nicht schlafen kann!

  • 13.07.10 - 22:16 Uhr

    von: visualisator

    Ich bin zum Glück von Allergien verschont geblieben, allerdings ist meine Partnerin starke Allergikerin. Die Nasenstrips sind bei uns defitiv im guten Livetest nutzbar :)

  • 13.07.10 - 23:09 Uhr

    von: Ambrusius

    Danke für die Infos:-) sehr informativ

  • 13.07.10 - 23:10 Uhr

    von: Ambrusius

    zum Glück habe ich keine Allergien, aber kenne viele die davon betroffen sind

  • 13.07.10 - 23:29 Uhr

    von: Nettschen

    Ich kann über verstopfte Nasen ein Lied Singen.
    Ich selbst habe Chronischer Sinusitis und mein Sohn hat Allergie und das sehr stark, er kann manchmal kaum aus denn Augen schauen.
    Trotz Sensibilisierung ist es nicht besser geworden, er kann sehr schlecht schlafen und hat täglich Nasenbluten.
    Ich denke wir können die Nasenstrips gut testen.

  • 13.07.10 - 23:29 Uhr

    von: sabrina.bene

    ich leide zum glück an keiner allergie,
    aber meine mum, und das ziemlich heftig
    manchmal bekommt sie überhaupt keine luft mehr durch die nase
    da ist man über die kleinste erleichterung froh

  • 13.07.10 - 23:39 Uhr

    von: kohlrabischale

    Kenne das Problem der verstopften Nase- gehöre auch zu den Pollenallergikern.( Gräser/Getreide) Hoffe das die Nasenstrips helfen.

  • 13.07.10 - 23:41 Uhr

    von: Orycteopus

    Ich habe selber zum glück keine allergie, aber sohnemann ist damit schwer geschlagen. Ist jetzt 15 und seit frühjahr wie jedes jahr fast reiner mundatmer. Die nase ist fast immer zu obwohl er täglich meist mehrfach spray inhalieren muss.wir haben da nichts unversuchtgelassen und das haus sogar weiteatgehend allergenfrei gebaut incl. Lüftung mit pollenfilter.. Wirkung gleich null – außer er wäre ohne all die anstrengungen schlicht erstickt. Die permanente mundatmung führt natürlich zusätzlich zu verstärkter infektionder atemwege – baden gehen und outdooraktivitäten sind häufig schli ht tabu. es ist ein graus und ein elend, dem armen kerlchen zuzusehen. Wenndie strips hier helfen könnten, wäre das für uns ein kleines wunder- bis zu 12 stundenwirkung – heisst das, das nasenpflaster kann und soll bis zu 12 stunden auf dernase bleiben oder heißt das, die wirkung ist auch nach entfrnung noch 12 stunden spürbar???

  • 14.07.10 - 00:28 Uhr

    von: Strandelfe

    ich habe einen leichten Heuschnupfen und Tierhaarallergie, zu Atembeschwerden kommt es dann aber nur unter Belastung , wenn ich gerade Rad fahre und an frisch gemähten Wiesen vorbeifahre.

  • 14.07.10 - 06:15 Uhr

    von: schokotina

    Ich weiß nicht genau gegen was ich eine Alergie habe, aber ich leide vom Frühjahr bis Spätsommer an eine Art Schnupfen. Ich denke das ist eine Pollenallergie, muss ich demnächst mal abklären lassen. Besonders wenn ich mich Abends hinlege ist es schlimm. Es dauert keine 5 Minuten und die Nase ist zu. Tagsüber muss ich oft nießen, wobei ich mich mit meinem Mann und meiner Tochter immer abwechsel. Freu mich schon auf den Praxisteil und hoffe das ich mit dabei bin.

  • 14.07.10 - 07:27 Uhr

    von: FitnessQueen74

    Ich kann nicht sagen, ob ich an einer Allergie leide, die meine Nasenatmung beeinträchtigt.

  • 14.07.10 - 07:39 Uhr

    von: hexalott

    Also ich habe eine Pollenallergie und mein Freund reagiert auf Haustaub, Tierhaare, etc. Wär echt super wenn da die Nasenstrips da auch Linderung bringen würde. Hoffe ja sehr, das ich beim Praxisteil mitmachen darf.

  • 14.07.10 - 08:16 Uhr

    von: frieda115

    Mein Freund und ich sind auch geplagte Heuschnupfenopfer. Wenn die ersten Pollen fliegen sind wir dran. Nase dicht, Augen dick und tränend…. Bin immer froh, wenn das Frühjahr (auch wenn es noch so schön ist) vorbei ist und ich endlich wieder ohne Nasenspray Luft bekomme. Dieses Jahr ist mir der Heuschnupfen das erste Mal auch auf die Atemwege geschlagen. Hab ziemlich starken Husten gehabt (hab gebellt wie ein Seehund). Und an durchschlafen in der Nacht war auch nicht zu denken. Mindestens 2 x die Nacht aufstehen, Naseputzen und Nasenspray rein, damit ich dann wenigstens etwas Schlaf bekomme…..
    Hoffe, dass mir die Nasenstrips – was das durchatmen angeht – helfen können.

  • 14.07.10 - 08:19 Uhr

    von: Andima

    Bei meiner Tochter geht die Allergie seid gestern Abend auch wieder los. Ich hoffe das diese Pflaster wirklich helfen, von Nasenspray hat sie immer Schmerzen in der Nase und keiner weiß warum. Wir haben auch schon alles andere ausprobiert, nichts hilft :.-(

  • 14.07.10 - 08:26 Uhr

    von: Frank50

    Ich glaube am ende des Theorieteils kann ich meine Arztprüfung machen :-) .
    Zumindest kenne ich mich schon jetzt perfekt mit den Nasenstrips aus. :-)

  • 14.07.10 - 08:43 Uhr

    von: Pancetita

    Zum Glück habe ich auch keine Allergie. Mein Freund behauptet das auch immer. Er muss aber ständig nießen, sodass ich immer vermute, dass er doch eine Allergie hat. Aber irgendwie bekomme ich ihn nicht dazu zum Arzt zu gehen und sich testen zu lassen!

  • 14.07.10 - 09:26 Uhr

    von: MartinaSteffens

    et Ihr an einer Allergie, die die Nasenatmung beeinträchtigt?
    Ob ich an einer Allergie leide, welche meine nächtliche Nasenatmung beeinträchtigt, weiss ich gar nicht so genau. Atme einfach durch den Mund weiter -ganz zum Leidwesen meines Mannes-. :-(

    Aber vielleicht wird das ganze “Problem” ja durch die Nasenstrips behoben. Wir werden sehen. Bin mal gespannt!

  • 14.07.10 - 10:13 Uhr

    von: Pushslice

    Allergien habe ich meines Wissens nach keine. Meiner Frau könnte das aber zur Gräserblüte durchaus helfen, wenn sie mehr Luft durch die Nase bekäme.

  • 14.07.10 - 10:15 Uhr

    von: bikra33

    Oh ja! Die “lieben” Allergien! Mein Sohn und ich reagieren allergisch auf Lieschgras (Heuschnupfentzeit) und auf Hausstaubmilben. Das beeinträchtigt die Atmung schon enorm! Augen geschwollen und gereizt, Nase dicht: Ständiges Genieße und Naseputzen ist angesagt!

  • 14.07.10 - 10:33 Uhr

    von: Anise

    Ich selber habe nur Kontaktallergien, meine ständig verstopfte Nase hat andere Ursachen, aber mein Mann leidet sehr unter seinem Heuschnupfen und ist in der Hochzeit nur am Röcheln.

  • 14.07.10 - 10:49 Uhr

    von: Bawuele

    Nein, selber (noch) nicht, aber meine Frau hat eine relativ starke Pollen- allergie, egal welche Pollen gerade fliegen – echt schlimm.

    Sie ist übrigens sehr skeptisch, ob die Strips eine Linderung bewirken können, zumal auch medikamentöse Maßnahmen bei ihr nicht wirken.

  • 14.07.10 - 10:57 Uhr

    von: Nikaschaf

    Da ich gegen Pollen jedweder Art (Frühblüher, Spätblüher, Bäume, Gräser) allergisch bin, hab ich vom Frühjahr an bis zum Herbst häufig Probleme, richtig Luft zu bekommen. Ich wär nie auf den Gedanken gekommen, es mit den besserAtmen-Nasenstrips zu probieren, ich nutze halt Nasenspray. Umso mehr bin ich gespannt auf das Projekt, bei dem ich es hoffentlich in den Parxistest schaffe ;-)

  • 14.07.10 - 11:05 Uhr

    von: Panzerkrokette

    Ja, komischerweise habe ich die Allergie gegen Gräser (u.a. auch Roggen) erst mit etwa 35 bekommen. Es wurde dann von Jahr zu Jahr immer schlimmer. Aktuell ist meine heftigste Zeit des Jahres (wenn die Gräser blühen) vorbei – jedoch habe ich mir vorgenommen im Herbst mit einer Desensibilisierung zu beginnen…

    Mal sehen obs hilft, ich hab jedenfalls kein Lust mehr – und vor allem Angst noch ein allergisches Asthma dazu zu bekommen….

  • 14.07.10 - 11:11 Uhr

    von: Funny72

    Ich reagire auf Gräser,dieses Jahr ist es noch schlimmer geworden.
    Bei mir geht es auf die Atmung,war auch scon beim Arzt.
    Habe jetzt eine Zeit lang Tabletten genommen, aber eine
    Dauerlösung ist das nicht,mit dem Pflaster wäre schon Klasse.
    Leide noch unter diversen anderen Allergien(z.B.Inhaltsstoffe von Cremesusw.). Meine Tochter hat jetzt auch schon Hausstauballergie.
    Wäre echt toll,wenn das Pflaster da helfen könnte.

  • 14.07.10 - 11:16 Uhr

    von: baerli34

    Ich kämpfe mit jeder Menge Allergien. Ich bin das ganze Jahr abgedeckt. Hausstaub und Milben ist mit dabei. Im Moment leide ich extrem und brauche ständig Nasenspray.
    Leider hat meine Desensibilisierung überhaupt nicht geholfen. Nach dem zweiten Jahr wurde es erst besser, aber nach dem dritten Jahr war es noch schlimmer als vorher.
    Wenn die Nasenstrips helfen würden wäre das ein Traum. Hoffentlich darf ich mit Testen.

  • 14.07.10 - 11:16 Uhr

    von: JuleTimo30

    Ich habe den übelsten Heuschnupfen überhaupt….bekomme sogar Kortison Spritzen….ich hoffe die Nasenstrips helfen einem besser die Nacht zu überstehen !!!!

  • 14.07.10 - 11:18 Uhr

    von: mariacchi

    Ob ich Allergien habe kann ich nicht sagen, jedoch schwillt mir Nachts oft die Nase zu, sodass ich recht unangenehm schnarche. Morgens wenn ich aufwache, fühle ich mich kaputt, habe ein Brennen im Hals. Daher vermute ich einfach mal, dass ich ebenfalls auf Hausstaub allergisch sein könnte. Ich hoffe sehr, dass ich den Praxistest mitmachen kann, da ich mir schon große Linderung von den Strips verspreche.

  • 14.07.10 - 11:46 Uhr

    von: cristina.penedo

    ich leide unter allem etwas… sogar gewürze und schimmelüilzen … am schlimsten ist staub und katze bei mir… mir wird so oft gesagt das ich sehr laut atme. das kommt aber jedoch nur weil die nase immer zu ist… ist sie ein mal offen, dann hört man mich im schlaf nicht.. echt ätzend… hoffentlich bringen die nasenstrips etwas ^^

  • 14.07.10 - 11:49 Uhr

    von: biecar3

    Mir ist keine Allergie bei mir bekannt. Denke aber, dass ich auf Hausstaub allergisch reagiere, da ich öfters niesen muß, ohne erkältet zu sein.

  • 14.07.10 - 11:49 Uhr

    von: Kessy75

    ich leide an den Grädern und Hausstaub……….. das schlimme ist das ich auch noch Pferde habe und somit Kontakt zu Heu habe. wenn heuernte ist, ist es besonders schlimm :-( dann bekomme ich sogar asthma.

  • 14.07.10 - 12:06 Uhr

    von: Zappafan

    Meine beiden Kinder sind allergisch gegen Gräser und Nickel. Besonders momentan macht die Gräser Allergie beiden sehr zu schaffen. Ich hatte eigentlich nie Probleme aber seit zwei Jahren merke auch ich erste Anzeichen… Super… :-(

  • 14.07.10 - 12:34 Uhr

    von: ugrund

    Habe auch eine Pollenallergie und Kreuzallergie ( Äpfel, Birnen usw.). Ich war Anfang des Jahres bei einer Heilpraktikerin, die mir Tropfen gemischt hat. Die nehme ich jetzt jeden Tag und die Allergie ist schon etwas besser.
    Die Nase ist aber oft zu und ich bekomme nicht so gut Luft. Mal sehen, ob die Nasenstrips helfen können.

  • 14.07.10 - 13:22 Uhr

    von: bibernie

    Habe keine “bekannte” Allergie nach 3 verschiedenen Test´s,
    Aber Nasenatmung Nachts ein Graus, 2bis3 mal munterwerden in der Nacht, mit dem Gefühl schlecht Luft zu bekommen durch die Nase.
    Fenster ist auf, Luftfeuchte meist zw. 30 u. 40 % .
    Wenn ich im sitzen einschlafe, ist es oft bedeutend besser, aber wer schläft schon gern dauernd im sitzen.

  • 14.07.10 - 14:03 Uhr

    von: hanneschatz

    Unter Allergien leide ich zum Glück nicht, oder besser gesagt: bisher nicht; denn das kann sich ja leider jederzeit ändern.

    Dafür bin ich mit einer Nasenscheidenwandverkrümmung bestraft und habe deshalb erhebliche Probleme mit der Nasenatmung :-(

  • 14.07.10 - 14:52 Uhr

    von: Messina

    @Orycteopus: Es bedeutet, dass die Nasenstrips 12 Stunden lang getragen werden können.

  • 14.07.10 - 14:52 Uhr

    von: Messina

    @Engel1975: Für eine sichere Anwendung spielt nicht nur der Gesundheitszustand, sondern auch die Überprüfung des Produktes auf geschlechts- und altersspezifische Besonderheiten eine wichtige Rolle. Bei Kindern ist die Altersbeschränkungen von BesserAtmen-Nasenstrips auf Grund des Entwicklungszustandes der kleinen kindlichen Nase und der empfindlichen Kinderhaut festgelegt worden. BesserAtmen empfiehlt daher, sich an die Altersbegrenzung zu halten.
    @maney: Die unverbindliche Preisempfehlung findest Du immer unter “Zahlen und Fakten” im Projektfahrplan. Eine 10er Packung kostet 7,25 Euro.

  • 14.07.10 - 16:33 Uhr

    von: Sandra2

    Bei mir wurde keine Allergie festgestellt, dennoch kommt es mir in letzter Zeit so vor als ob ich auf irgendetwas reagiere, da ich häufiger eine verstopfte Nase habe, ohne aber erkältet zu sein.

  • 14.07.10 - 16:49 Uhr

    von: tigger7109

    Nein, da habe ich sehr viel Glück gehabt.
    Aber man weiß ja nie, es kann einen bestimmt noch treffen, heutzutage ist ja alles möglich…

    Mein Partner leidet unter Heuschnupfen, gerade zur Zeit mit Gräserpollen, obwohl es schon besser wird…

  • 14.07.10 - 17:19 Uhr

    von: kaija23

    ja, wenn ich mit viel Staub in Berührung komme muss ich immer nießen und die Augen fangen an zu tränen

  • 14.07.10 - 17:54 Uhr

    von: prmpft

    Ich habe eine Allergie gegen Gräser, Pollen, Birke, beifuß, hausstaub, Tierhaare.
    Mein Ältester (9) is auch ganz arg damit angemacht, allergisches Asthma

  • 14.07.10 - 18:53 Uhr

    von: Balou75

    Habe leider Hausstaub, Haselnuss,Grässer, Federallergie, und das ist sehr nervig. Meine Nase geht auch regelmässig zu, obwohl ich Allergietabletten einnehme. Kann gar nicht so recht glauben, das die Nasenstrips funktionieren. Vor allem beim schnarchen, was ich wahrscheinlich auch tue, laut meinen Mann.

  • 14.07.10 - 18:56 Uhr

    von: krisimaus78

    Hallihallo, ja da bin ich ja in bester Gesellschaft, ich habe auch Allergien gegen Birke, Haselnuss vor allem, dann kommen Gräser und Sommerbäume und die Kreuzallergien bei Nahrungsmitteln dazu und Katzenallergie, etc. Ich hoffe nur, dass nicht auch noch Staub dazu kommt, denn dann wäre auch die Winterzeit davon betroffen *hoff* Auf jeden Fall finde ich die Strips gut, wenn sie halten, was sie versprechen, dann kann man wirklich Nasenspray reduzieren und die Nerven meines Freunds auch wieder beruhigen *gg* LG

  • 14.07.10 - 19:02 Uhr

    von: leoglyx

    Eigentlich habe ich immer etwas Schwierigkeiten, Sommer wie Winter. Meine HNO-Ärztin meint ja, dass meine Schleimhäute allergisch aussehen und dass ich mich mal testen lassen sollte. Im Vergleich zu anderen ist mein “allergische Problem” aber Peanuts. Außerdem muß ich wegen einer anderen Erkrankung schon genug Medikamente nehmen. Wenn´s nicht sein muss, verzichte auf noch weitere Medikamente.
    Anders sieht es mit dem Besser Atmen – Pflaster aus. Die kann ich ohne Gefahr mit meinen ständigen Medikamenten verwenden.

  • 14.07.10 - 20:20 Uhr

    von: peter73

    Ich hab Dauerschnupfen übers ganze Jahr, aber kein Allergietest zeigt an, was es genau ist. Ist ganz schön frustrierend

  • 14.07.10 - 22:00 Uhr

    von: Matzeb74

    Eine Allergie??? Tausende triffts eher. Ich bin gegen sämtliche Gräser, Bäume und Getreidearten allergisch. Folglich leide ich von Frühjahr bis Herbst an Heuschnupfen. *seufz*

  • 15.07.10 - 00:53 Uhr

    von: Eisvoegelchen

    Oh ja – jede Menge Allergien. Pollen, Gräser, Katzenhaare. Unsere beiden Kater bleiben trotzdem bei uns. Bin gespannt auf den Effekt der Strips sowohl nachts beim Schlafen als auch tagsüber. Ob die sporttauglich sind? Oder fallen die beim Joggen/schwitzen ab?

  • 15.07.10 - 06:39 Uhr

    von: 130672

    Toi, Toi, Toi, habe keine Allergien, die die Nase betreffen, aber mein Mann und meine Mutter sind sehr davon betroffen. Sobald auch nur eine Pflanze sich traut zu blühen geht es los und damit auch die Schnarchsaison, leider.

  • 15.07.10 - 06:52 Uhr

    von: YVBO

    Pollen, Gräser und Hausstaub lösen bei mir auch Allergien aus. Aber ich kann mir nicht vorstellen, wie die Strips helfen sollen, wenn die Nase zu ist. Erweitere ich die Nasenflügel mit den Strips, füllt sich dann nicht die Nase mit noch mehr Sekret?

  • 15.07.10 - 07:48 Uhr

    von: Holg72

    Ich habe Allergien, nicht viele, aber in jedem Monat eine, also zu einem anderen Gras. Deswegen ist meine Nase auch ständig zu… =(

  • 15.07.10 - 08:10 Uhr

    von: Gashult

    Seit der ersten Schangerschaft habe ich reichlich mit Allergien zu tun und würde die Strips gerne mal testen.

  • 15.07.10 - 08:13 Uhr

    von: Phantomime

    Leider ja,ich habe eine Allergie gegen Gräser- und Birkenpollen und kann mich im Sommer leider nicht lange draussen aufhalten da sofort die Nase verstopft und die Augen anfangen zu tränen

  • 15.07.10 - 08:48 Uhr

    von: Gluck

    Ich zum Glück nicht, aber zwei meiner Freunde leiden sehr stark unter ihrer Pollenallergie. Mit zugequollenen und geröteten Augen sowie mit starkem Schnupfen haben sie dann ständig zu kämpfen.

  • 15.07.10 - 08:57 Uhr

    von: fenja1980

    Min Partner hat ne Pollenallergie und ich scheine nun auch mit ner Allergie anzufangen werde mich demnächst testen lassen.

  • 15.07.10 - 11:10 Uhr

    von: Penelope_Garcia

    Gräser, Pollen, Staub, Tierhaare, Nahrungsmittel – die ganze Palette an Allergien – ich hab wohl zu oft “Hier” gerufen

  • 15.07.10 - 11:31 Uhr

    von: isavonpisa

    Gott sei Dank bin ich bis jetzt von einer Allergie verschont geblieben – toi toi toi – klopf auf Holz ;-)
    Ich hoffe auch, dass es mich nie erwischen wird. Ich finde das ganz schrecklich und alle die betroffen sind tun mir auch total leid!

  • 15.07.10 - 12:02 Uhr

    von: ozelotdreg

    Hallöchen!

    Ich habe Gott sei Dank auch keine Allergien :-)
    Bin ich auch nicht böse drum ;-)

  • 15.07.10 - 12:28 Uhr

    von: AnnetteS

    Seitdem mir meine Schilddrüse raus opperiert wurde und mein Immunsystem langeweile hat, entwickele ich verschiedenste Allergien. Seit dem wache ich zur Blütezeit immer mit trockenem Mund auf. Und mein Mann vermerkt ein häufigeres schnarchen. Glücklicherweise hat einen so gesunden Schlaf, daß es ihn nicht stört ;-)

  • 15.07.10 - 12:34 Uhr

    von: Marion2704

    Ich habe im Frühjahr unter einigen Pollen zu leiden, die sich auf die Nase und die Augen “legen”.
    Dazu kommen die typischen Kreuzallergien auf einige Lebensmittel und eine Hausstauballergie.
    In meiner Familie hat so ziemlich jeder damit zu kämpfen. Wir würden die Strips alle gerne testen um mal durchschlafen zu können.

  • 15.07.10 - 12:41 Uhr

    von: webrose

    Ich Gott sei Dank nicht – aber mein Mann! Der leidet so ziemlich an jeder Allergie die es gibt. Angefangen bei Heuschnupfen, über Gräser, Pollen, Getreide, Hundehaare, leider auch Katzenhaare, Äpfel, Nüsse… ich könnte fast ewig so weiter machen. Er tut mir schrecklich leid und ich kann nur hoffen dass unser kleiner Sohn das nicht geerbt hat und die kleine die nächsten Monat geboren werden soll das auch nicht bekommt. Ist wirklich nicht schön wenn man auf geliebte Haustiere verzichten muss, oder im Frühjahr und Sommer kaum was draußen machen kann….

  • 15.07.10 - 13:16 Uhr

    von: heischi

    Bei mir ist es Hausstaub.
    Nur Unverträglichkeiten habe ich noch einige auf verschiedene Lebensmittel usw.. Aber das ist halt was anderes als eine Allergie!

  • 15.07.10 - 13:18 Uhr

    von: katze56

    Hallo, Heuschnupfen und dazu Hausstauballergie, da ist das ganze Jahr abgedeckt, also Strip-Testbedarf

  • 15.07.10 - 13:20 Uhr

    von: chapeu1976

    ich selber hab keine Allergie, aber mein Schatz leidet unter Gräsern und anderen Pollen.. ich schnarche nur….fühl mich früh wie gerädert und schlecht ausgeschlafen… das kann im moment aber auch an der Hitze liegen

  • 15.07.10 - 13:59 Uhr

    von: semray

    Eine Hausstauballergie, die saisonal von Heuschnupfen unterstützt wird… was will man mehr :(

  • 15.07.10 - 15:12 Uhr

    von: Makamo

    Ich habe keinen Nachweis einer Allergie . . . aber es juckt, die Tränen fliessen, die Nase geht zu, sie läuft und verstopft . .
    Was soll ich davon halten? (den Arzt wechseln ? )

  • 15.07.10 - 15:37 Uhr

    von: shadow99

    nicht das ich wüsste, aber manchmal denk ich ich hab ein wenig Heuschnupfen. Gerade dann wenn überall gemäht wird

  • 15.07.10 - 16:28 Uhr

    von: rhanis

    Gegen Pollen und Katzenhaare bin ich allergisch.

    Aber auch gegen Rechtschreibfehler. ;)

    >>Eigentlich _währt _ unser Immunsystem Krankheitserreger (Bakterien, Viren, Parasiten) ab.

    Wehrt wäre richtig.

  • 15.07.10 - 17:54 Uhr

    von: Carlos0512

    Ich habe nur eine ultraleichte Allergie gegen Erlenpollen, die mit drei mal mehr niesen erledigt ist. Meine Frau dagegen hat erhebliche Heuschnupfen-Beschwerden mit der typischen verstopften Nase, vor allem abends und nachts.
    @makamo: unbedingt eine Überweisung zum Allergologen holen. Manche Allergien lassen sich mit den Standard-Tests nicht nachweisen. Da muss man dann ein wenig mehr Zeit und Juckrisiko investieren, um das heraus zu bekommen.

  • 15.07.10 - 23:47 Uhr

    von: Melpot

    Ich leide unter Neurodermitis (39 Jahre schon mal mehr, mal weniger. Allergie auf Meerschweinchen und Pferdehaare.

  • 16.07.10 - 08:44 Uhr

    von: BibbiHH

    Ich leide zum Glück nicht an einer Allergie

  • 16.07.10 - 15:23 Uhr

    von: malo669

    Also ich leide unter Heuschnupfen und meine Frau dagegen hat es da schon schwieriger, sie leidet an einer Kreuzallergie. D. h. Birke u. a. in Verbindung mit Kern- und Steinobst!!

  • 17.07.10 - 16:10 Uhr

    von: Sunshine81

    Leider bin ich auch einer von den betroffenen Allergikern. Ich leide unter Heuschnupfen, Neurodermitis und zudem noch an Asthma. Das heist, dass ich sowohl über die Nase als auch über die Bronchen schlecht Luft bekomme. Wenn es extrem ist, geht nichts ohne Medikamente. Vor allem im Frühjahr ist es extrem. Aber leider ist es nicht mit Frühjahr allein abgetan, da ich gegen sehr viele (fast alle heimischen) Baum und Gräserpollen reagiere.
    Hyposensibilisierung ist bei mir aus diesem Grund nicht möglich (zu viele).
    Oft kommt noch dazu, dass sich meine Nebenhöhlen schnell zusetzen, was dann sehr unangenehm ist.

  • 17.07.10 - 21:20 Uhr

    von: protest1

    super das ich auch mitmachen kann. War zum Camping und konnte wegen manchem Schnarcher nicht einschlafen. Hätte die Nasenstrips am liebsten schon dort testen lassen.

  • 18.07.10 - 13:53 Uhr

    von: Tuffi1979

    Ja, ich gehöre auch zu den Betroffenen. Ganzjährig habe ich eine Hausstaub-, Hausstaubmilbenallergie mit teilweise juckendem Auschlag, morgens verstopfter Nase, im Frühjahr Birkenpollenallergie, im Sommer Gräserpollenallergie und ich bin auch allergisch gegen Gänsefedern, Katzenhaare und habe diverse Kreuzallergien bei Lebensmitteln. Trotz Hyposensibilisierung(4-5 Jahre) sind die Beschwerden nicht weg bei Hausstaub sogar mehr geworden. Ab und zu habe ich Atembeschwerden und meine Nase ist ständig gereizt. Wenn ich Schnupfen habe dann meistens so schlimm dass ich ohne Nasenspray(alle 3 Stunden) nicht mehr atmen kann. Es müsste eine Impfung geben. Aber es wäre schon toll wenn man mal vernünftig schlafen könnte.

  • 18.07.10 - 15:49 Uhr

    von: holzman

    Ich leide leider in jährlich wechselndem Maße unter Pollenallergien, dazu kommt eine latente Hausstauballergie. Jährlich wechselnd beudeutet in meinem Fall, daß ich von kaum spürbarer Belastung (gelegentliches Niesen oder Augenjucken) bis hin zu schwachem Asthma schwanke.
    Hinzu kommt noch eine krumme Nasenscheidewand, so daß ich mir schon sehr lange so etwas wie diese Nasenstrips wünsche, um einfach in bestimmten Situationen (vor allem nachts) einfach besser bis normal atmen zu können!

  • 18.07.10 - 15:52 Uhr

    von: schuetze40

    Ich habe etwas Heuschnupfen und eine leichte Hausstauballergie. Mein Lebensgefährte hat leider ziemlich viele Allergien gegen alles mögliche. Vor allem Nachts ist es nicht so toll wenn die Nase zu ist. Dann fällt das Schlafen sehr schwer. Bin wirklich gespannt ob die Nasenstrips da Besserung bringen :-)

  • 18.07.10 - 20:56 Uhr

    von: Missymops

    Gott sei Dank leide ich an keiner Allergie.
    Mein kleiner Neffe (10J.) ist allerdings schwer davon betroffen. Er ist gegen soooooo vieles allergisch und tut mir immer richtig leid, der Ärmste.

  • 19.07.10 - 12:35 Uhr

    von: flummy279

    Hallo,

    mein Mann schnarcht sehr stark, vermutlich allergiebedingt. Kann mir jemand Nasenstrips schicken? Ich weiß gar nicht, ob ich hier fragen darf. Wenn nicht, dann bitte löschen.

    LG
    Flummy

  • 19.07.10 - 21:40 Uhr

    von: onlysan

    Ich bin schon sooooo gespannt ob ich – Mittesten – darf…
    würde mich echt sehr freuen, denn ich bin ein Opfer, schnieeef =;o)