Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu BesserAtmen Nasenstrips.

BesserAtmen Nasenstrips

12.07.10 - 14:53 Uhr

von: Annette_BesserAtmen

BesserAtmen Nasenstrips: Feedback auf Eure Fragen.

Liebe trnd-Partner,

bereits im Theorieteil stellen sich Euch viele Fragen zur Wirkungsweise der BesserAtmen Nasenstrips. Ab heute findet Ihr hier die ersten Antworten auf Eure Fragen:


Von trnd-Partner Lady_Sunshine und trnd-Partner YVBO:
@Annette: Wie ist das bei den Strips bei Pflasterallergie? Gibts da schon Tests?

Der Klebstoff des durchsichtigen Pflasters ist hypo-allergen. In der Verpackung der Pflasterstreifen ist Latex enthalten, was bei einigen Menschen Allergien auslösen kann. Lediglich Unverträglichkeiten gegenüber den Pflasterstreifen oder dem anhaftenden Kleber sind individuell möglich. Meist handelt es sich um lokale Hautreaktionen.

Von trnd-Partner bulky55:
Hallo Annette, auch ich bin schon gespannt – würde sehr gerne testen denn lt. Aussage meines Partners schnarche ich so dass er nicht schlafen kann…..sogar wenn ich wach bin was ich selber gar nicht merke. Da denke ich manchmal er will mich nur ärgern , denn ich müsste das doch hören so in der Einschlafphase – oder?

Das Geräuschempfinden ist bei jedem etwas anders. Was der eine noch als normales Atemgeräusch empfindet, ist für den anderen schon ein störendes Schnarchen. Dazu kommt, dass in der Einschlafphase viele Wahrnehmungen schon „schlafen“ und man selber die eigenen Atemgeräusche gar nicht wahrnimmt.

Von trnd-Partner mamanilu:
wir sind beide Schnarcher. Würde mich schon interessieren, ob sie was nutzen. Bin gespannt. Ich habe auch Migräne, dann schwellen immer meine Schleimhäute an, ob sie auch dann helfen? Vielleicht kann ich es ja testen.

Gegen Migräne helfen BesserAtmen Nasenstrips natürlich nicht. Bei Problemen mit der Nasenatmung durch stärker durchblutete Nasenschleimhäuten dürfte sich eine Erleichterung einstellen.

Von trnd-Partner dirkonius:
Die Funktionen sind bekannt gewesen, sicher nicht so schön detailiert und trotzdem bleiben einige Fragen offen: Warum hat der Mensch Nasenbluten und warum so häufig junge Männer? Warum “läuft” die Nase im Winter?

Nasenbluten kann in jedem Alter und bei jedem Geschlecht auftreten. Häufige ist die Blutungsquelle ein oberflächlich gelegenes Adernetz im vorderen Bereich der Nasenscheidewand. Die Ursachen sind vielfältig und reichen von mechanischen Verletzungen, Fieber, Infektionen bis zu Bluthochdruck und Gerinnungsstörungen. Sollten die Beschwerden öfter auftreten sollte man einen Arzt aufsuchen um die Ursache zu ergründen. Normalerweise läuft die Nase wenn man Schnupfen hat. Durch die vermehrte Sekretproduktion sollen Krankheitserreger und Fremdstoffe aus der Nase befördert werden. Die Nase läuft bei Kälte aber auch ohne Schnupfen, weil sie die kalte Luft erwärmen und anfeuchten muss, da kalte und trockene Luft nicht gut für die Lunge ist.

Von trnd-Partner Jenny72:
Zur Abwechslung der Nasenlöcher: Es ist wirklich sehr interessant und informativ. Bedeutet aber “körperliche Ruhe” nur beim schlafen oder generell wenn man sich entspannt? Ich werde jetzt bewusster auf meine Atmung achten.

Hier ist generell ein entspannterer Zustand gemeint, denn bei Stress oder starker körperlicher Aktivität ist die Durchblutung verstärkt, was sich dann auch in der Nase bemerkbar macht.

Von trnd-Partner cybermaus:
Ich kann es immer noch nicht glauben, das das “auseinander ziehen der Nasenflügel, reichen soll eine Linderung zu bringen. Wann Muss man den Strip anzulegen?1-2 Stunden vorm schlafen gehen oder erst wenn man ins Bett geht?Halten die Strips auch die ganze Nacht?Wie sieht es bei fettiger Haut aus?Fragen über Fragen…..

Die Nasenstrips sollten dann aufgeklebt werden, wenn man besser durch die Nase atmen möchte. Es bedarf keiner Vorlaufzeit da sie sofort ihre Funktion erfüllen. Die Nasenstrips sind so ausgelegt, dass sie normalerweise die ganze Nacht hindurch halten. Bei sehr fettiger Haut empfiehlt sich eine vorherige Reinigung vor dem Aufbringen.

Von trnd-Partner Aloha11:
Was passiert, wenn ein Nasenloch verstopft ist und nur noch eins zum freien Atmen zur Verfügung steht? Wie bekommt dieses Nasenloch dann eine Erholungsphase, wenn sich doch sonst beide abwechseln? Wollte eine Kollegin wissen, als ich davon erzählt habe. Hoffe, ihr habt eine Antwort.

Wenn nur durch ein Nasenloch ungehindert geatmet werden kann und diese Seite dann leicht anschwillt ist die Nase zu, und man bekommt keine Luft mehr durch die Nase. Dies ist bei Personen mit einer starken Nasenscheidewand oft der Fall.

Von trnd-Partner Antji:
Wenn die Nasenlöcher sich eh beim atmen abwechseln, wozu dann die Wechselseitige Nasenatmung beim Yoga, die je nach Ausführung kühlend, beruhigend, etc. wirken soll?

Leider sind meine Kenntnisse über die Hintergründe der Übungen beim Yoga nicht sehr ausgeprägt. Frag doch mal einen Yogalehrer was er dazu meint.

Von trnd-Partner Schlumpfbeere:
Huhu, ich nochmal! Also ich meine jetzt nicht so eine Darstellung wie in dem Projektplan, sondern eher eine grafische Darstellung vom inneren der Nase (vielleicht als Vergleich mit und ohne Strip). Ich kann mir nur sehr schwer vorstellen dass ein Auseinanderziehen der Nasenflügel ausreicht um die Atmung zu verbessern! Zitat: “Das erleichtert das Atmen bei verstopfter Nase.” Also wenn die Nase doch schon verstopft ist (so das gar nichts mehr durch geht) und ich mir dann den Strip aufklebe – bekomme ich dann wieder Luft?
Wenn ja wie viel? Ich meine geht dann nur ein bisschen Luft durch oder merkt man direkt eine starke Verbesserung?Und wann ist denn der richtige Zeitpunkt um den Strip anzulegen? Schon 1-2 Stunden vorm schlafen gehen oder erst wenn man ins Bett geht? Kann man ihn auch tagsüber tragen wenn man die Nase verstopft hat?

Die engste Stelle der Nase hat die Form eines Ovals. Zieht man nun die Nasenflügel leicht nach außen, ändert sich die Form bei gleichem Umfang hin zu einem Kreis. Dies bedeutet einen größeren Querschnitt bei gleichem Umfang. Wenn die Nase natürlich ganz verstopft ist helfen die Nasenstrips auch nicht weiter.

Von trnd-Partner tali1:
Ich meine ich kann mich dunkel erinnern hat unserer Fussballnationalmanschaft die oder ähnliche Pflaster nicht 1990 schon benutzt??? Es gibt so “kosmetische” Pflaster, die reissen mit Ihrem Klebstoff die Mitesser raus – wäre da eine Kombination möglich?Oder ist es auf Grund der Formgebung und der glücklicherweise nichtvorhandenen Inhaltsstoffe nicht möglich.Wie wäre es mit bunten oder buntbedruckten Pflastern für Kinder die z.B an Allergien leiden.Ansonsten bin ich heilfroh keine Pflasterklebstoffallergie zu haben

Die BesserAtmen Nasenstrips sind das Original. Wenn du 1990 schon Sportler mit Nasenstrips gesehen hast, müssten dies unsere Nasenstrips gewesen sein. Im Sportbereich sind sie seit langer Zeit schon sehr beliebt da sie rein mechanisch wirken. Der Doppelnutzen aus Hautreinigung und besserer Nasenatmung wäre sicher sehr reizvoll. Allerdings stand bei der Entwicklung eine ausgezeichnete Verträglichkeit und ausreichende Klebefähigkeit im Vordergrund. Dies lässt sich mit hautreinigenden Pflastern momentan schwer kombinieren.Das ist eine sehr schöne Idee, an der wir auch schon mit Hochdruck arbeiten. Lasst euch überraschen.

Von trnd-Partner kuschelbaerpetz:
Alles gut und schön was ich gerne mal wissen möchte ist wie lange (Tage) darf man die Nasenstips anwenden.

Prinzipiell gibt es keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Wenn du aber ständig Probleme mit der Nasenatmung hast solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen um die Ursache herauszufinden.

Von trnd-Partner Heike65:
Ich wusste garnicht das eine Nase soviel Aufgaben hat. Intressant ist! das man dazu soviel schreiben kann.
Wirkt das auch bei Rauchern?? Kann ich danach wieder alles besser wahrnehmen? wie Essen, Riechen, schmecken????

Natürlich wirken die Nasenstrips auch bei Rauchern. Besser wäre es aber die Ursache auszuschalten und mit dem Rauchen aufzuhören.
Durch eine verbesserte Nasenatmung verbessert sich auch das Geruchs- und Geschmacksempfinden. Kinder machen das oft automatisch. Wenn ihnen etwas nicht schmeckt, halten sie sich die Nase zu um den Geschmackseindruck zu reduzieren.

Von trnd-Partner rappermutti:
Das Interwiev ist sehr aufschlussreich. Aber auch mich würde brennend interessieren wie das bei der Pflasterallergie, so selten ist die nämlich gar nicht. Ich kenne mehrere Leute. Bei meinem Sohn ist das ganz schlimm der bekommt ganz derbe Blasen sogar durch eine Mullbinde wenn das Pflaster als Befestigung dient. Wissen würde ich auch gern wie das bei Erkältungen ist, ob man da am Tag einen Strip nachlegen kann.

Der Klebstoff und auch die anderen Materialien der Nasenstrips sind auf ihre Hautverträglichkeit getestet worden und werden im Allgemeinen sehr gut vertragen. Unverträglichkeiten lassen sich allerdings nie zu 100% ausschließen. Den Nasenstrip darf man natürlich auch gerne am Tag und bei einer Erkältung tragen.

Von trnd-Partner fetihaco:
wie ist das mit den Nasenstrips und total empfindlicher Haut. Reagieren viel auf den Kleber?

Der Klebstoff und auch die anderen Materialien der Nasenstrips sind auf ihre Hautverträglichkeit getestet worden und werden im Allgemeinen sehr gut vertragen. Unverträglichkeiten lassen sich allerdings nie zu 100% ausschließen.

Von trnd-Partner helma1:
Ok ,habe im FAQ dieses entnommen !Kann der Nasenstrip auch bei empfindlicher Haut angewendet werden? Bei Personen mit empfindlicher Haut kann es zu lokalen Irritationen kommen. Falls dies der Fall ist, sollten die transparenten Nasenstrips für empfindliche Haut verwendet werden. Wann darf ich BesserAtmen Nasenstrips NICHT anwenden?Der Nasenstrip darf nicht auf Wunden, sonnenverbrannter, gereizter oder anderweitig geschädigter Haut angebracht werden. Sollte es auch bei „normaler“ Haut zu Brennen kommen, liegt vielleicht eine Überempfindlichkeit vor und es kann auf das transparente Pflaster für empfindliche Haut ausgewichen werden. Sollten die Symptome weiterhin auftreten, sollte die Anwendung abgebrochen werden. BEDEUTET DAS …man sollte es einfach mal Testen ?Und wenn eine Reaktion auf den Nasenstript hat sofort entfernen und natürlich nicht weiterverwenden ?Sind solche Reaktionen denn schon vorgekommen ?

Der Klebstoff und auch die anderen Materialien der Nasenstrips sind auf ihre Hautverträglichkeit getestet worden und werden im Allgemeinen sehr gut vertragen. Unverträglichkeiten lassen sich allerdings nie zu 100% ausschließen.Wenn Du herausfinden möchtest ob du die Nasenstrips gut verträgst, dann klebe dir ein Nasenstrip zuerst an einer unauffälligen Stelle wie dem Unterarm auf.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 12.07.10 - 16:25 Uhr

    von: BerlinTwinmom

    Vielen Dank für das ausführliche Beantworten. Das ist ja echt super!!!

  • 12.07.10 - 16:30 Uhr

    von: Zappafan

    Da bleiben ja wirklich keine Fragen mehr offen! Klasse, vielen Dank!

  • 12.07.10 - 16:53 Uhr

    von: hjmasberg

    Du hast den Tip gegeben um die Verträglichkeit des Pflasters zu testen es am Unterarm auf zu kleben, reagiert die Haut am Unterarm genauso wie an anderen Stellen des Körpers?

  • 12.07.10 - 18:30 Uhr

    von: Rappermutti

    Supi, vielen Dank für die Beantwortung der Fragen, da kann ja wirklich nichts mehr schief gehen. Ich hoffe und freue mich auf die Praxis.

  • 12.07.10 - 19:28 Uhr

    von: masterclaudia

    Trage Nachts Beartmungsgerät, bin gespannt ob ich zukünftig darauf verzichten kann;-)

  • 12.07.10 - 20:09 Uhr

    von: hellah

    Vielen Dank für die weitere Information.Freue mich schon das Pflaster zu testen.

  • 12.07.10 - 20:29 Uhr

    von: Shadow45

    Kasse! Viele neue und gute Info’s! Weiter so!

  • 12.07.10 - 20:51 Uhr

    von: littelhonymonster

    Vielen Dank für die weitere Information. Freue mich schon das Pflaster zu testen.

  • 12.07.10 - 20:59 Uhr

    von: Helma.W

    Hallo Annette ,

    viele lieben Dank für die Information …
    Ja ,wenn sie in der Praxis testen kann dann werde ich das auch so machen .
    Habe auch keine Angst vor eine Reaktion :)

    Auch die anderen beantworteten Fragen waren sehr Hilfreich …

    Einen schönen Wochenanfag wünsche ich euch …

    Die Woche ist echt sehr schnell vorbeigangen …

  • 12.07.10 - 21:03 Uhr

    von: Helma.W

    @ hjmasberg…..
    reagiert die Haut am Unterarm genauso wie an anderen Stellen des Körpers?

    Das kann dir auch beantworten :
    Ja ,die Haut reagiert genauso wie an anderen Stellen
    (da wo du das Pflaster aufklebst bekommst du meistens auch die Reaktion ob du es verträgst oder nicht)

  • 12.07.10 - 22:13 Uhr

    von: chapeu1976

    ich habe keine empfindlich haut, meine Frage ist wie die meisten Leute reagieren, wenn man tagsüber die strips im Gesicht hat???

  • 12.07.10 - 23:49 Uhr

    von: sekima

    Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit diesem Nasenpflaster eine bessere Atmung erreichen kann. Morgens werde ich manchmal wach und bekomme schwer Luft, dann ziehe ich sozusagen die Wange von der Nase weg und kann wieder gut atmen. So stelle ich mir auch den Nutzen des Pflasters vor.

  • 13.07.10 - 00:22 Uhr

    von: foxyluna

    bin echt schwer begeistert was die nase und die nase so alles können!
    hoffe das ich bzw mein mann es testen darf.
    vielen dank für die ganzen infos :-)

  • 13.07.10 - 05:29 Uhr

    von: FitnessQueen74

    Sehr sehr interessante Informationen, die auch meine Fragen somit beantwortet haben.

  • 13.07.10 - 07:37 Uhr

    von: hexalott

    O.k. jetzt weiß ich Bescheid. Toll, wie ausführlich die Fragen beantwortet werden.

  • 13.07.10 - 08:32 Uhr

    von: Doro97

    Hallo, ich weiß nicht ob das schon jemand gefragt hat, aber wie sieht es jetzt bei den heißen Temperaturen aus? Halten die Pflaster da auch, wenn man nachts wer weiß wie schwitzt? Gruß Doro

  • 13.07.10 - 08:41 Uhr

    von: Phiurr

    Respekt für diese Leistung. So viele Fragen und so gute Antworten. Ich bin schon gespannt, ob ich dieses Pflaster nun endlich testen kann. Und ich meine Allergenen hemnisse (SChlafen, Sport) damit reduzieren kann.

  • 13.07.10 - 09:27 Uhr

    von: tommystar

    cool, danke für die noch mehr informationen. gerade die allergie frage hatte auch mich beschäftigt wollte die frage aber nicht zum 196. mal fragen ;)

  • 13.07.10 - 09:32 Uhr

    von: BestesStueck

    @ masterclaudia
    Ich glaube nicht das wir auf das Beatmungsgerät ( bei Atemaussetzter ) verzichten können – aber eventuell brauchen wir weniger Nasenspray , bei verstopfter Nase.
    Guß Bestes Stück

  • 13.07.10 - 11:33 Uhr

    von: Tuffi1979

    Es ist echt toll wie ausführlich und genau die Fragen beantwortet werden. Danke an die Leute die sich alles durchlesen und genau auf die Frage eingehen. Großes Lob dafür.

  • 13.07.10 - 11:39 Uhr

    von: biecar3

    Danke für die Informationen. An mögliche Pflastenallegie habe ich bisher noch gar nicht gedacht.

  • 13.07.10 - 11:41 Uhr

    von: bibernie

    “Wer fragt, ist dumm für 5 Minuten;
    wer nicht fragt, bleibt es sein ganzes Leben.”
    Ein gutes Sprichwort aus dem Chinesischen.
    Danke für alle Antworten.

  • 13.07.10 - 11:45 Uhr

    von: meme

    Stichwort Nasenspray – Kommentar von “Bestes Stück” und andere.
    Das wird immer so leichtfertig dahingesagt und genauso leichtfertig genutzt. Ich kenne aber viele Menschen, die man als Abhängige bezeichnen kann – abhängig von abschwellenden Nasenmedikamenten.

    Klingt komisch, ist aber wahr. Ist die Nasenschleimhaut einmal geschädigt durch die medikamentös verursachte Minderdurchblutung, gibt es (noch) so gut wie keine Regeneration. Es hilft nur eiserner Wille und durch.

    Hier stellt sich für mich die Frage, inwieweit es auch Erfahrungen mit diesem Problem gibt. Können Nasenpflaster auch diesen Menschen das Leben erleichtern, bzw. sie langsam aber sicher wieder an ein Leben ohne Spray oder Tropfen gewöhnen ??

  • 13.07.10 - 12:07 Uhr

    von: Helma.W

    @ Doro97
    Hallo, ich weiß nicht ob das schon jemand gefragt hat, aber wie sieht es jetzt bei den heißen Temperaturen aus? Halten die Pflaster da auch, wenn man nachts wer weiß wie schwitzt? Gruß Doro

    ANTWORT :

    Wenn du schwitzige oder gar fettige Haut hast sollte man vorher die
    Nase einmal Waschen und gut abtrocken .
    Dann das Pflaster raufkleben und dann müsste es halten ;)

    So ,habe ich das hier zumindestens schon im anderen Beitrag gelesen.

  • 13.07.10 - 14:07 Uhr

    von: mimulus66

    Vierlen Dank für die ausführlichen Antworten. Hier fühlt man sich gut aufgehoben und vor allem Ernst genommen. Dickes Lob ans BesserAtmen-Team :-)

  • 13.07.10 - 14:13 Uhr

    von: Doro97

    @ Helma.W
    vielen Dank für Deine Antwort. Das wollen wir mal hoffen, dass das dann klappt :-) ! Zur Zeit bin ich nämlich echt ganz schön am Schwitzen in der Nacht.

  • 13.07.10 - 14:14 Uhr

    von: WatteDrachen

    Klasse das das hier so toll erklärt wird.

  • 13.07.10 - 14:58 Uhr

    von: Messina

    @meme: Interessant ist hier herauszufinden ob die trnd-Partner, die früher Nasenspray benutzt haben, auf die Nasenstrips umsteigen.
    @masterclaudia: Ein Beatmungsgerät ist ja nicht so leicht zu ersetzen. Bitte besprich Dich erst mit Deinem Arzt.

  • 13.07.10 - 17:21 Uhr

    von: baerchen71

    hallo annette!!

    hab mir mal die zeit genommen und hier alle berichte und beiträge durchgelesen!! ihr habt alle eine super arbeit gemacht weiß jetzt garnicht was ich noch darüber schreiben könnte!!
    ich bin soooo gespannt ob die strips wirklich helfen!!

    meine tochter nimmt immer nasenspray weil sie sonst nachts nicht schlafen kann!! :-(
    ich empfehle ihr jetzt mal mit gutem gewissen die stripes!!! :-)

  • 13.07.10 - 20:39 Uhr

    von: Nina_Teddy

    Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! Da bleiben keine Fragen offen!

  • 13.07.10 - 20:54 Uhr

    von: Pepsa

    Hui, das sind ja eine Menge Antworten auf eine Menge Fragen! Super! Sehr interessant zu lesen.

  • 13.07.10 - 21:56 Uhr

    von: Wannhoff

    Mir fällt seit Langemauf, dass das “ruhende Nasenloch seltsamerweise das (ich bin Seitenschläfer) obere Nasenloch ist. Drehe ich mich noch mal um… dauert es keine Minute, da ist wieder das dann unten liegende Nasenloch das aktive… und das obere Nasenloch ruht aus/schwillt zu
    Für mich ein Beleg, dass dauernd geschwollene Nasenlöcher viel häufiger zum Drehen führen… man schläft also deutlich unruhiger .

  • 13.07.10 - 23:11 Uhr

    von: Ambrusius

    Das ist doch wirklich guter Service und die meisten Fragen sind somit beantwortet:-) Weiter so:-)

  • 14.07.10 - 01:06 Uhr

    von: MartinaSteffens

    Ein Lob an das ganze -Besser-Atmen-Nasenstrips-Team!

    Ich bin total gespannt, was die Tester-und Testerinnen später für Erfahrungen machen.

    Vielleicht gehöre ich ja auch mit dazu ……. Daumen drücken …..

    Falls nicht …… verfolge ich auf jeden Fall den Blog und kann es mir dann ja in der Apo kaufen -sofern ihr mich überzeugt- …..

  • 14.07.10 - 07:30 Uhr

    von: Itzy2

    Hallöchen.
    Bei den Nasenpflastern stellt sich mir auch noch eine Frage. Wenn meine Nase rein mechanisch “auseinandergezogen” wird und dadurch mehr Platz entsteht zum Atmen, entsteht dann nicht auch mehr Platz für meine Nasenmuscheln und meine Schleimhäute um weiter anzuschwellen? Ist das dann nicht eher kontraproduktiv? Denn spätestens wenn das Pflaster wieder ab ist, sitzt die Nase erst richtig zu. Auch können durch dei “größere Eintrittsöffnung” noch mehr Allergene mit der Atemluft aufgenommen werden, oder?
    Also für mich klingt das Nasenpflaster einfach zu schön um wahr zu sein, daher suche ich einen Haken an der Sache.

    VG
    Itzy

  • 14.07.10 - 09:36 Uhr

    von: Burni2003

    Hallo,

    ich hab auch ne Frage. Wenn man beim schlafen schlecht Luft bekommt, kann das dann Kopfschmerzen verursachen?

    Gruß

  • 14.07.10 - 11:17 Uhr

    von: Panzerkrokette

    Hi,
    SUPER – die FAQs.
    Bin gespannt auf einen ausführlichen Praxistest. Wenn’s langsam mal kühler wird, freue ich mich dann auf einen sehr tiefen, erholsamen Schlaf… Wenn die Pflaster halten was sie versprechen, werde ich noch ein echter Leistungsträger und lasse mir die Strips von meinem Chef bezahlen! :-)

  • 14.07.10 - 14:52 Uhr

    von: Messina

    @Itzy2: Ich leite diese Frage an Annette vom BesserAtmen Team weiter.

  • 14.07.10 - 15:35 Uhr

    von: SuDoLu

    Hallo!

    Warum ist denn in der Verpackung Latex und im Kleber selber nicht. Für hochgradige Allergiker ist das Mist. Man kann die Verpackung doch sicher anders herstellen?!

  • 14.07.10 - 17:16 Uhr

    von: kaija23

    wow, so viele Fragen… aber alle super beantwortet…

  • 15.07.10 - 12:44 Uhr

    von: Geschmackserlebnis

    Die Idee mit den bunten Pflastern für Kinder finde ich großartig!

  • 15.07.10 - 13:57 Uhr

    von: semray

    Ich bin mal wieder völlig überrascht, wie viele Fragen sich auftun, wenn man sich intensiv mit einem Produkt beschäftigt!

  • 15.07.10 - 16:57 Uhr

    von: Gabi47

    Freue mich jetzt schon auf erholsamen Schlaf…

  • 15.07.10 - 18:40 Uhr

    von: Annette_BesserAtmen

    @Itzy2: Das Gewebe in deiner Nase schwillt nicht so weit an, wie es Platz zum Ausdehnen findet. Das Anschwellen kommt von der stärkeren Durchblutung des Gewebes und erreicht bei solch dünnen Geweben schnell seine Grenze. Dies reicht aber oft aus um die Nasenatmung zu behindern. Diesen Effekt können die Nasenstrips dann überwiegend ausgleichen.
    Auch führt eine verbesserte Nasenatmung nicht zu mehr Fremdstoffen (z.B. Allergenen) im Körper. Da die Nase auch eine Filterfunktion ausübt werden diese Stoffe abgefangen und in der Nase über das Nasensekret abtransportiert. Wird verstärkt durch den Mund geatmet finden sich diese Stoffe gleich eine Etage tiefer im Körper und lösen dort ihre Reaktionen aus.

  • 15.07.10 - 23:12 Uhr

    von: Heike59

    Hi,

    ich hab noch gar keine Post nach hause bekommen !!!!! wie sieht es denn bei euch aus??? Hab ihr schon was bekommen ???

  • 15.07.10 - 23:45 Uhr

    von: zuckerrakete

    also muss ma echt sagen habe eine menge über die Nasenstrips erfahren hier
    und möchte einfach mal danke sagen

  • 16.07.10 - 09:23 Uhr

    von: trisch

    Vielen Dank für die beantwortung der Fragen.Ich hab auch noch eine Frage,mein 12 jähriger Sohn spielt Fussball und wir würden den Nasenstrip auch gerne mal während des Spielens ausprobieren.
    Da er aber manchmal Nasenbluten hat möchte ich vorher fragen ob er die Strips denn überhaupt anwenden darf wenn er “Nasenblut-gefährdet” ist

  • 16.07.10 - 09:35 Uhr

    von: Messina

    @Heike59: Wie Du rechts im Projektstatus sehen kannst befinden wir uns gerade in der Phase des Theorietests. Die Startpakete werden erst im Praxisteil versendet und zwar an die Teilnehmer am Theorietest, die am besten abgeschnitten haben.

  • 16.07.10 - 11:27 Uhr

    von: moni140255

    wirklich super die Beiträge..man wird bis ins Detail aufgeklärt…

    da kann man nur dran glauben, dass die Strips helfen..

    jetzt abwarten, ob ich dabei bin…

  • 19.07.10 - 12:20 Uhr

    von: Hexele68

    Na ich bin gespannt wie das wird ;O)

    Mein Mann beschwert sich schon seit langem das ich so dolle schnarche *ggg ….Ich war auch schon beinm HNO Arzt ….und hab alles hinter mir …..Nasenspray zum abschwellen , dadurch wurde ich “süchtig” dann der “Entzug” mit Cortisonspray ….verschiedener stärken …dann die Hammermethode mit einem Nasenspray das alles durchpustet …….jetzt meinte sie als nächstes kommt dann eine Laser OP ….von der ich nicht begeistert bin , da die unter Vollnarkose stattfinden soll …..also sind die Nasenpflaster meine Alternative ;O)

    Ist schon interessant hier zu sehen wie viele Frauen auch so Wälder umsägen wie ich ….*lach Dachte immer ich bin so ziemlich alleine *grinsel ….

    Bis bald Hexele

  • 22.07.10 - 09:13 Uhr

    von: oase

    und wieder hat mein männe die nacht geschnarcht er brütet wohl ne sommergrippe aus und hat z.z. leichten schnupfen.
    hoffe das es bald los geht und ich dabei bin damit ich gleich an ihm die besser atmenstrips ausprobieren kann.

    na dann auf einen guten start

    l.g. oase

  • 28.07.10 - 07:30 Uhr

    von: kadi

    hallo, ist ein pflaster zum einmaligen gebrauch gedacht, oder kann man sie auch mehrfach verwenden? ich hatte heute nacht mal zum selbsttest eines “an” und ich muß sagen ich war überrascht. ob ich jetzt besser geschlafen habe, kann ich nciht sagen, aber ich war überrascht über den besseren luftdurchzug. des nachts habe ich sehr geschwitzt und heute morgen war eine seite abgelöst. geprüft ob das pflasteer nun noch ausreichend klebfähig ist, habe ich heute morgen in der aufsteh-eile nicht, daher die frage: ist das ein einmal-artikel oder mehrfach verwendbar?

  • 28.07.10 - 10:41 Uhr

    von: Messina

    @kadi: Es handelt sich bei den Nasenstrips um einen Artikel den man nur einmal verwenden kann.

  • 29.07.10 - 12:03 Uhr

    von: tomatenfisch97

    Sie sind da – Hurra. Ich habe die ersten Proben gestern Abend verteilt und warte nun auf zahlreiche Rückmeldungen. Mein Mann muss sie heute Nacht testen ;o).

  • 29.07.10 - 12:58 Uhr

    von: most68

    Letzte Nacht getestet, war überrascht wie angenehm sie zu tragen waren. Ich wollte es ja nicht wirklich glauben das man besser Luft bekommt aber es war tatsächlich so. Mein Mann und ich haben gestern Abend zunächst mal herzhaft gelacht als wir uns anguckten. Mein hat allerdings trotz Pflaster geschnarcht. Es steht aber auch das man es mehrfach probieren soll, also muss er die Woche mit Pflaster schlafen.

  • 29.07.10 - 16:09 Uhr

    von: Hamster1966

    Habe Pflaster getestet, konnte aber fürs erste keine deutliche Verbesserung feststellen. Meine Frau hat mir früh gesagt,das ich trotzdem geschnarcht habe. Naja wir werden sehen ob da sich noch was verbessert.

  • 29.07.10 - 18:02 Uhr

    von: Birgit3

    ich (als Nasenspray Junkie) habe sie bis jetzt an mir selbst nur tagsüber getestet, da ich nachts weniger Probleme habe. Die kommen erst sobald ich aufwache. Direkt auf die Nase geklebt brauche ich nur ein wenig Nasenspray..nur kann ja nicht den ganzen Tag mit dem Pflaster auf der Nase rumlaufen :-) Bin gespannt auf die Ergebnisse meiner raus gegebenen Proben…da ist alles dabei Schnarcher, Sportler und ein älterer Herr mit einem Schlafabnoe…

  • 30.07.10 - 18:04 Uhr

    von: albrechtu

    Bisher hatte ich fast ganzjaehrig Nasenspray in der Tasche und nachts immer griffbereit. Nach anfaenglichen schwierigkeiten den Strip richtig zu befestigen. War das Ergebnis ab der 3 Nacht sehr positiv. Hatte zumindest den Eindruck besser zu schlafen und benoetigte das Nasenspray nicht mehr so haufig. Fazit bisher: Sehr empfehlenswert. (mal von den Anfangsproblemen abgesehen.)

  • 31.07.10 - 11:28 Uhr

    von: Lolli39

    So ich habe die Strips jetzt 5 Tage nachts getestet und ich bin begeistert.
    Ich schlafe wesentlich besser und laut meinem Partner schnarche ich weniger und die letzte Nacht gar nicht…..toll. Ich benötige auch keinen Nasenspray mehr. Ich bin auch gespannt wie meine Testpersonen sich äußern!
    Bis bald

  • 31.07.10 - 12:31 Uhr

    von: Schnecke2003

    Nachdem ich das Paket erhalten habe war ich sehr skeptisch , wurde aber eines besseren belehrt und freu mich schon darauf es Freunden und Verwandten zu zeigen.:-)

  • 31.07.10 - 16:00 Uhr

    von: MollySinclair

    Mein Lebensgefährte und ich haben die Pflaster schon gleich am ersten Tag ausprobiert und sind wirklich begeistert! Ziemlich bald nach dem aufkleben haben wir beide gemerkt, dass wir gleich eine freiere Nase hatten! Und auch die ganze Nacht (ich wachte 2-3 x kurz auf) hatten wir das Gefühl, immer mit geschlossenem Mund gut atmen zu können, was ja nicht immer der Fall vorher war. Auf der Nase haben sie gut gehalten und wir bekamen sie morgens gut ab. Ich selbst habs fast übersehen, es zu entfernen, bevor ich zur Arbeit ging! *gg*

    Das einzige, was mir aufgefallen ist, dass ich beim aufstehen gemerkt habe, dass ich hinten im Rachen (Mandelbereich) eine leichte Reizung spürte, die aber nach ner guten Stunde wegging. Ich hab das erste Mal gleich nach dem Aufwachen das Pflaster noch ne gute Stunde dran gelassen – das 2. Mal gleich nach dem Aufwachen abgenommen – jedes Mal hatte ich aber dieselbe “Nebenwirkung” – wenn auch nur ganz leicht.
    In der Nacht dazwischen, in der ich das Pflaster nicht aufgeklebt hatte, habe ich diese “Nebenwirkung” morgens nicht gespürt!
    Es stört mich zwar nicht besonders, aber woran könnte das liegen???

    Ein paar Proben haben wir auch schon verteilt, aber noch kein Feedback bekommen.

    Liebe Grüße

    Molly

  • 31.07.10 - 18:27 Uhr

    von: Danni7787

    Also ich hab die von einer Freundin zum testen bekommen und bin sehr begeistert. Man bekommt echt viel mehr luft, aber das schnarchen bleibt.

  • 31.07.10 - 22:23 Uhr

    von: nolichris

    Mein Mann sagt, dass ich mit Nasenstrip eine Nase wie ein Boxer habe. Und er ist richtig froh über die ruhigen Nächte! Und das überwiegt wohl das Optische.
    Mich stören die Nasenstrips überhaupt nicht. Am liebsten würde ich sie Tag und Nacht tragen. Nach der ersten Nacht und dem ersten Abziehen des Wunderstreifens habe ich erst richtig gemerkt, wie schlecht ich durch die Nase Luft bekomme.